1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Jeff Koons plant Giganto-Plastik in Hamburg

Der US-Künstler Jeff Koons plant ein gigantisches Kunstwerk in Hamburg: Auf dem so genannten Spielbudenplatz im Stadtteil St. Pauli will er zwei 110 Meter hohe Baukräne errichten lassen, an deren Haken überdimensionierte Schwimmreifen im Wind baumeln. Koons stellte das Projekt am Dienstag vor. "Der Platz ist sehr groß, er braucht etwas Dramatisches", erklärte Koons die gigantischen Dimensionen. Er war vom Senat der Stadt eingeladen worden, ein Kunstprojekt zur Neugestaltung des Platzes vorzulegen. Bausenator Mario Mettbach lobte das Projekt: "Ein sehr gelungener Entwurf." Nun müsse es eine breite Diskussion über Koons' Ideen geben, ehe der Senat am Ende beschließt, ob die Kräne gebaut werden. Mettbach bezifferte die Gesamtkosten auf fünf Millionen Euro, die teilweise von Sponsoren erbracht werden sollen. Nach seinen Worten sollen die Bauarbeiten noch 2003 beginnen. Koons erklärte, er habe sich um einen Entwurf bemüht, der offen für die Zukunft sei. Den Wandel im Viertel würden die Baukräne darstellen. Er hoffe, das Kunstwerk würde einen Einfluss haben wie der Eiffelturm, sagte er. Koons war vor einigen Wochen in Hamburg gewesen, um sich den Platz und die Reeperbahn nebenan anzusehen.
  • Datum 29.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3aHv
  • Datum 29.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3aHv