1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

Jeder Schuss ein Treffer - das globale Geschäft mit Brasiliens Fußballtalenten

Auf dem Bolzplatz von Porto Feliz, in der Nähe von Sao Paulo, träumt jeder Junge davon, ein großer Fußballstar zu werden. Und die Chancen stehen gar nicht so schlecht: Brasiliens Fußballtalente sind bei den europäischen Spitzenclubs seit jeher heiß begehrt. Kaum ein Land hat so viele Fußballprofis hervorgebracht wie Brasilien.

Video ansehen 06:23

Bis zu 1.000 der besten brasilianischen Spieler wechseln noch vor ihrem 20. Lebensjahr nach Europa.

Auch der 16-jährige Yan Soares de Oliveira träumt diesen Traum: "Ich würde gerne in einem Club in der ersten Liga spielen. Am liebsten in der Champions League". Er wohnt und trainiert in Brasiliens bester und exklusivster Fußballakademie. "Desportivo Brasil" wurde nur gegründet, um Talente zu entdecken, zu fördern und sie schließlich zu verkaufen - Fußballprofis als Handelsware. "Im Endeffekt sind wir alle eine Ware. Aber wenn ich schon eine Ware bin, dann will ich die beste Ware sein, damit der Käufer auch den besten Preis bezahlt", weiß auch Yan. Einer, der es bereits geschafft hat, ist Giovane Elber. Der ehemalige Bayernprofi weiß, warum der brasilianische Fußballnachwuchs von Europa träumt: "Das ist ein schnelles Geschäft. Schon mit 17 bis 18 Jahren kann man für brasilianische Verhältnisse gut Geld verdienen. Wenn man aber gut ist und Glück hat, dann kann man sogar Millionär werden." ZDF-Korrespondent Andreas Wunn berichtet über die Fußballschmiede Lateinamerikas.