1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Javier Martínez: "Wir wollen ins Finale"

Nach 253 Tagen Verletzungspause ist Javier Martínez zurück auf dem Platz - und steht gleich vor einer Mammutaufgabe: den FC Barcelona zu stoppen. Wie das gehen soll, verrät der Bayern-Star im DW-Interview.

Die Rückkehr von Javier Martínez ist eine der wenigen guten Nachrichten für den FC Bayern München vor dem

Champions-League-Halbfinale am Mittwoch beim FC Barcelona

(Ab 20:30 Uhr MESZ im DW-Liveticker). Der deutsche Meister ist nach zahlreichen Verletzungen mit einem dezimierten Kader nach Spanien gereist. Da kommt die Genesung von Javier Martínez gerade recht: Fast neun Monate nach seinem Kreuzbandriss ist Javier Martínez zurück im Bayern-Spiel. Am vergangegen Wochenende gab er bei der

0:2-Pleite in Leverkusen

sein Debüt. Es war ein solides Spiel, das der Spanier zeigte, bis er in der 62. Minute ausgewechselt wurde. Reicht seine Form schon für das große Duell mit dem FC Barcelona? Im Interview mit der DW zeigte sich Martínez zuversichtlich - und verbreitet viel Optimismus vor der schweren Aufgabe in Barcelona.

DW: Javier Martínez, Sie haben fast die ganze Saison wegen einer ihrer Knieverletzung verpasst. Insgesamt fielen Sie 44 Spiele aus. Jetzt haben Sie vor dem wichtigen Spiel in Barcelona bei der Niederlage in Leverkusen ihr Comeback gegeben. Wie war es, wieder am Ball zu sein?

Javier Martínez: Die Freude war riesig. Ich bin durch und durch ein Fußballspieler. Fußball ist mein Leben. Wieder spielen zu können, fühlte sich wie eine Wiedergeburt an. Nach einer so schweren Verletzung, nach den harten Zeiten, die ich durchmachen musste, nach so vielen Stunden hartem Training im Fitnessraum und den zahllosen Sitzungen bei der Physiotherapie, ist es etwas ganz Besonderes zurückzukehren. Es war großartig, wieder tun zu können, was ich am meisten liebe: Fußball spielen.

Javier Martinez verletzt sich im August 2014 (Foto: Getty)

August 2014: Noch bevor die Saison anfing, war sie für Javier Martinez auch fast schon beendet

Werden Sie gegen Barcelona spielen?

Mein Ziel ist es, dem Team in dieser wichtigen Phase der Saison zu helfen. Ich werde der Mannschaft geben, was der Trainer von mir verlangt. Ich werde alles tun, um zu gewährleisten, dass das Team auf Kurs bleibt. Ich bin wieder da, falls ich gebraucht werde.

Die Liste von verletzten Spielern beim FC Bayern ist momentan ziemlich lang. Wie geht das Team mit dieser Situation um?

Für uns sind die letzten Spiele eine Art Über­le­bens­kampf geworden. Wir sind schon sehr glücklich, wenn wir nach einem Spiel ohne einen weiteren Verletzten in die Kabine gehen. In der letzten Zeit hatten wir eine echte Pechsträhne.

Reist Bayern geschwächt nach Barcelona?

In Zeiten wie diesen merkt man wahrlich, wie groß dieser Verein wirklich ist. Beim FC Bayern gibt es so viele sehr gute Spieler, dass das Team sich auf alle verlassen kann. Wenn ein Spieler verletzt ausfällt, ersetzt ihn ein anderer der mindestens genau so gut ist. Die Qualität des Kaders ist enorm.

Wie ist die Stimmung in der Mannschaft vor diesem wichtigen Spiel gegen Barcelona?

Wir haben sehr viel Lust auf das Spiel. Jeder von uns möchte einen weiteren Schritt in Richtung unseres ultimativen Ziels machen: Wir wollen das Finale der Champions League erreichen. Wir wollen wiederholen, was wir schon vor zwei Jahre erleben durften. Wir wollen wieder den Titel holen. Diese Vorstellung ist sehr lebendig und der Gegner ist uns egal. Es ist Schade, dass in Barcelona nun so viele Teamkollegen verletzt fehlen, aber so ist Fußball. Unsere Aufgabe ist es, auf dem Feld unser Bestes zu geben - und davon hat Bayern echt viel.

Javier Martinez in Aktio (Foto: Getty)

Gute Erinnerungen: Vor zwei Jahren jubelten die Bayern im Camp Nou - Martínez (r.) war dabei

Die öffentliche Wahrnehmung ist, dass Barcelona nach zuletzt sehr starken Auftritten in der Liga und in der Champions League als Favorit ins Spiel geht. Ist das richtig?

Ich glaube nicht, dass es in so einem Spiel einen klaren Favoriten geben kann. In einem Champions-League-Halbfinale sind die Chancen immer 50/ 50 für jedes Team. Aufgrund der Qualität von Bayern und Barcelona kann man nur ein hart umkämpftes Spiel erwarten. Am Ende werden die kleinen Details entscheiden, welche Mannschaft gewinnt.

Wie lautet Ihre Prognose?

Alles, was ich vorhersagen kann, ist, dass es ein sehr schwieriges Spiel werden wird.

Javier Martinez kam 2012 für 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao zum FC Bayern München - die Rekordablösesumme in der Bundesliga. Die Millionen wirkten Anfangs wie ein Rucksack auf den breiten Schultern des 1,90-Meter-Hünen, er brauchte eine Zeit, bis er sich durchsetzte. Dann aber richtig: 2013 holte der spanische Nationalspieler mit dem FCB das Triple. Kurz vor dem Start der aktuellen Saison verletzte sich der 26-jährige Defensivspezialist im Supercup-Spiel gegen Dortmund schwer und steht nun wieder im Kader der Bayern.

Das Interview führte Daniel Martinez.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links