1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Japans Handelsbilanz erstmals defizitär

Japans Handelsbilanz für 2008 hat erstmals seit 28 Jahren ein Defizit verbucht. Wie das Finanzministerium am Mittwoch in Tokio mitteilte, lag das Defizit bei 725,32 Milliarden Yen (5,7 Milliarden Euro). Das Ministerium begründete die Entwicklung mit gestiegenen Rohstoffpreisen und gesunkenen Exporten in die USA und andere große Wirtschaftsnationen. Im Fiskaljahr 2008, das im März zu Ende ging, seien die japanischen Exporte um den Rekordwert von 16,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 71,14 Billionen Yen gefallen, hieß es in dem Bericht. Die Importe seien um 4,1 Prozent auf 71,87 Billionen Yen geschrumpft. In beiden Fällen sei es der erste Rückgang in sieben Jahren gewesen.