1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Japans Gefängnisse bieten Häftlinge im Internet an

Das japanische Justizministerium wirbt im Internet mit seinen Strafgefangenen. Angesichts einer wachsenden Zahl an Häftlingen hoffen die Gefängnisse auf mehr Arbeitsaufträge. Seit März läuft die Werbung und preist die Vorzüge der Arbeit von Häftlingen, fasst die zur Verfügung stehende Produktpalette zusammen und liefert Telefonnummern, an die sich Betriebe wenden können, die auf der Suche nach Arbeitern sind.

"Den Gefangenen ein reguläres Arbeitsleben zu geben, hilft ihnen ihre mentale und physische Gesundheit zu behalten, fördert den Arbeitsgeist und einen disziplinierten Lebensstil," heißt es.

Seitdem die japanische Wirtschaft stagniert und Arbeit zunehmend ins Ausland verlagert wird, sinken auch die Aufträge an die Gefängnisse. Zwischen 1998 und 2004 fiel die Produktion um 40 Prozent. In der gleichen Zeit dagegen stieg die Zahl der Gefängnisinsassen um 50 Prozent. Ein Sprecher der Gefängnisbehörde räumte ein, dass die Gefängnisfabriken zusätzliche Probleme mit alternden Insassen und sinkender Produktivität hätten.

  • Datum 07.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6kHi
  • Datum 07.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6kHi