1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Japanischer Top-Broker mit Riesenverlust

Das größte japanische Brokerhaus Nomura Holdings hat angesichts der globalen Finanzkrise im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres rote Zahlen geschrieben. Wie das Institut bekanntgab, fiel zwischen April und September ein Nettoverlust von 149,4 Milliarden Yen (1,3 Mrd Euro) an. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte Nomura noch einen Gewinn von 64,2 Mrd Yen erwirtschaftet. Das führende japanische Brokerhaus hatte kürzlich die Geschäfte der zusammengebrochenen US-Investmentbank Lehman Brothers in Europa, dem Nahen Osten sowie Asien übernommen.