1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Japanische Musikerin gewinnt internationalen Telemann-Wettbewerb

Die Japanerin Miki Takahashi hat den 3. Internationalen Telemann-Wettbewerb für Nachwuchsmusiker in Magdeburg gewonnen. Die 27-Jährige, die in Berlin lebt, überzeugte die Jury mit Interpretationen von Telemann-Werken auf der Barockvioline, teilten die Veranstalter am Sonntag (13.3.2005) mit. Zweite wurde die Chinesin Yi Mo (30), die in Rostock studiert und ebenfalls virtuos Barockvioline spielt. Dritte wurde Frauke Hess (28) aus Bremen, deren Instrument eine Viola da Gamba ist. Die Preise sind mit 5000, 3500 und 2000 Euro dotiert.

An dem gut einwöchigen Wettbewerb nahmen 27 Nachwuchsmusiker aus 12 Ländern teil. Er ging am Sonntag mit einem Abschlusskonzert der Preisträger zu Ende. Bei dem Konzert präsentierten die Künstler eine Auswahl aus ihrem Repertoire. Der nächste Wettbewerb ist 2007 geplant, im kommenden Jahr stehen - zum 18. Mal - die Telemann- Festtage auf dem Programm.

Der Komponist Georg Philipp Telemann war 1681 in Magdeburg geboren worden, besuchte hier die Schule und schuf seine ersten Kompositionen. Später wirkte er unter anderem in Leipzig, Eisenach, Frankfurt/Main und Hamburg, wo er 1767 starb. In Magdeburg pflegen unter anderem eine Telemann-Gesellschaft und ein Telemann-Zentrum das musikalische Erbe des Musikers.