1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Japaner entwickeln Baby-Versteher

Ein Gerät, mit dem Eltern das Gebrabbel von Babys verstehen können, entwickeln derzeit japanische Neurobiologen von der Universität Nagasaki. Das Team um den Wissenschaftler Kazuyuki Shinohara beobachtet dafür das interaktive Verhalten und die Kommunikation zwischen Eltern und ihren Babys. Dabei wird alles aufgezeichnet und analysiert, was das Kind mimisch und hörbar von sich gibt.

Anhand der Schreie, der Mienenspiele und der Veränderung der Körpertemperatur soll das Gerät nach dem Willen der Forscher erkennen können, was das Baby wünscht. Dabei versucht es auch, im Gesicht des Babys zu lesen, etwa wenn sich der Abstand zwischen den Augenbrauen und der Nasenspitze verändert. Auch die Frequenz des Gebrülls wird registriert, um daraufhin Rückschlüsse auf die Bedürfnisse des Säuglings zu ziehen. Der Baby-Versteher hat den Zweck, den Eltern das Leben mit dem Nachwuchs zu erleichtern - und das Kinderkriegen deshalb wieder schmackhaft zu machen. Ein Prototyp soll noch in diesem Sommer erscheinen, in Serie soll es im kommenden Frühjahr gehen.

  • Datum 17.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ehV
  • Datum 17.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ehV