1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Japan und USA wollen über Dollarkurs beraten

Das Thema Wechselkurse wird nach einer Meldung der japanischen Nachrichtenagentur Jiji ein Beratungspunkt beim Treffen zwischen Japans Ministerpräsident Koizumi und US-Präsident Bush in Tokio sein. Der US-Dollar war zuletzt unter starken Abwertungsdruck geraten, was zu Spekulationen geführt hat, die US-Regierung wolle über einen schwächeren Dollar ihr Leistungsbilanzdefizit korrigieren. Die USA hatten China und Japan kritisiert, sich gegen eine Aufwertung ihrer Währungen zu sperren, um sich so für ihre Exportindustrie Vorteile zu verschaffen. Die japanische Notenbank hatte wiederholt in den Devisenmarkt eingegriffen, um eine weitere Aufwertung des Yen zu verhindern. Am Donnerstag lag der Dollar nur noch knapp über 109 Yen, was den tiefsten Stand seit drei Jahren markierte. China hat den Yuan stark an den Dollar angebunden. Nach seinem Japan-Besuch am 17. und 18. Oktober soll Bush zum Gipfeltreffen des Asien-Pazifik Wirtschaft-Kooperationrates(Apec) in Bangkok weiterreisen.

  • Datum 09.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/49TN
  • Datum 09.10.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/49TN