1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Jaguar und LandRover in indischer Hand

Die britischen Traditionsmarken Jaguar und Land Rover werden indisch. Der indische Tata-Konzern kauft die beiden Autobauer vom US-Konzern Ford für rund 2,3 Milliarden Dollar (knapp 1,5 Milliarden Euro), wie die Unternehmen am Mittwoch in Neu Delhi mitteilten. Damit baut Tata künftig sowohl das billigste Auto der Welt als auch einige der teuersten Modelle. Im Zuge der Übernahme kauft Tata sämtliche Marken, Fabriken und Patente von Land Rover und Jaguar. Für die Autobauer arbeiten rund 16.000 Menschen in Großbritannien. Das Geschäft soll bis Jahresmitte perfekt sein. Tata-Chef Ratan Tata erklärte, sein Unternehmen werde "das Erbe, die Wettbewerbsfähigkeit und Identität" von Jaguar und Land Rover erhalten. Ford hatte Jaguar 1989 für umgerechnet rund 2,1 Milliarden Euro gekauft, im Jahr danach Land Rover für eine ähnliche Summe.