1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Jürgen Pfister: Hoher Ölpreis führt zu "deutlich gedämpftem Wirtschaftswachstum"

Chefvolkswirt der Bayerischen Landesbank im Interview von DW-TV


"Die meisten Prognosen für 2005 haben sicher nicht einen Ölpreis von 50 US-Dollar pro Barrel unterstellt. Wenn der Preis so hoch bleibt, müssen wir mit einem deutlich gedämpften Wirtschaftswachstum in Deutschland rechnen, auch für das Jahr 2006." Das sagte der Chefvolkswirt der Bayerischen Landesbank, Jürgen Pfister, in einem Interview von DW-TV. Mit Blick auf das derzeitige Rekordhoch beim Ölpreis verwies Pfister auf die Folgen des hohen Preises im zweiten Halbjahr 2004: "Auch damals haben wir eine deutliche Verlangsamung des Wachstums in Deutschland und im Euroraum erlebt."

4. April 2005
96/05

  • Datum 04.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Sr2
  • Datum 04.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Sr2