1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Jürgen Pfister: Hoher Ölpreis bremst Konjunktur „deutlich weniger als vor 20 Jahren“

Chefvolkswirt der Bayerischen Landesbank im Interview von DW-TV

Der hohe Ölpreis habe die Konjunktur in Deutschland bislang „deutlich weniger gebremst, als das vor 20 oder 30 Jahren der Fall war. Aber ich warne davor zu ignorieren, dass der Ölpreis weiterhin bei nahe 70 US-Dollar pro Barrel liegt. Dies wird natürlich den privaten Haushalten und auch den Unternehmen auf der Kosten- und Einkommensseite wehtun.“ Das sagte Jürgen Pfister, Chefvolkswirt der Bayerischen Landesbank, in einem Interview von DW-TV.

Mit Blick auf „deutliche Hinweise auf eine Abschwächung der US-Konjunktur im zweiten Quartal und sicher auch in der zweiten Jahreshälfte 2006“ sieht Pfister „glücklicherweise im Euro-Raum Anzeichen für eine gewisse Belebung auch der Inlandsnachfrage und der Investitionen“. Er gehe davon aus, dass „unsere Abhängigkeit von der Weltwirtschaft und den USA etwas schwächer werden dürfte“, so Pfister im deutschen Auslandsfernsehen.26. Mai 2006
160/06



  • Datum 26.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Whw
  • Datum 26.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Whw