1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Júlia aus Spanien

In kosmopolitischen Städten fühlt Júlia sich wohl. Sie lernt nicht nur Deutsch, sondern möchte auch ihr Englisch weiter perfektionieren, um es wie eine Muttersprachlerin zu sprechen. Zumindest gibt’s keine drei Artikel …

Audio anhören 02:17

Júlia aus Spanien

Name: Júlia

Land: Spanien

Geburtsjahr: 1995

Ich lerne Deutsch, weil …
es mir viele Möglichkeiten eröffnet.

Mein erster Tag in Deutschland war …
sehr aufregend. 2011 war ich im Rahmen eines Schulaustausches in Düsseldorf. Ich habe bei einer Gastfamilie gewohnt, um mein Englisch zu verbessern.

Das ist für mich typisch deutsch:
Bier zu trinken, Volksmusik zu hören und Wurst zu essen.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Dass Katalanen und Deutsche gerne Wurst essen.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Berlin oder Düsseldorf. Ich mag kosmopolitische Städte.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Artikel, die Deklinationen und die Verwendung der Präpositionen.

Mein deutsches Lieblingswort:
Etepetete. Obwohl es lustig und merkwürdig klingt, ist es selbsterklärend.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
Einzelne Wörter gibt es nicht. Was mich aber verrückt macht, sind die vielen abgeleiteten Wörter mit ähnlichen Präfixen.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Anfangen ist leicht, Beharren eine Kunst“. Das ist wahr!

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Englisch wie eine Muttersprachlerin sprechen zu können.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Beherzigt mein Sprichwort: Lernt fleißig die Grammatik, lest viele, viele Bücher und hört nicht nur, sondern singt auch deutsche Songs.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads