1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

IWF drängt Türkei

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die Türkei gedrängt, dringend die vereinbarten Reformen umzusetzen.
Die Türkei müsse den Reformprozess beschleunigen, wenn der IWF die Auszahlung die nächsten 500 Millionen Dollar aus dem Hilfspaket über 16 Milliarden Dollar Ende Juni bewilligen solle, hieß es in einer am Freitag (30.5.03) vorgelegten Erklärung des für die Türkei zuständigen IWF-Repräsentanten, Odd Per Brekk. Dagegen erklärten Vertreter des türkischen
Finanzministeriums, der IWF sehe keinen Grund, die Auszahlung zu verschieben, so lange das Land das Reformprogramm fortsetze.
  • Datum 31.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3hZD
  • Datum 31.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3hZD