IWF: China soll weiter aufwerten | Wirtschaft | DW | 29.06.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

IWF: China soll weiter aufwerten

Der Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, hat eine weitere Aufwertung der chinesischen Währung gefordert. Der IWF sei immer noch der Ansicht, dass der Yuan, auch bekannt als Renminbi, "unterbewertet" sei, sagte Strauss-Kahn in Washington. China hatte gut eine Woche vor dem G-20-Gipfel am vergangenen Wochenende einen flexibleren Wechselkurs angekündigt. Die Yuan legte seitdem im Vergleich zum Dollar aber nur leicht an Wert zu.

  • Datum 29.06.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/O5RV
  • Datum 29.06.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/O5RV