1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

IWF billigt Nothilfe für Weißrussland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat am Montag einen Notkredit für Weißrussland über 2,46 Milliarden Dollar beschlossen. Dem Land werde sofort eine erste Tranche von 787,9 Millionen Dollar überwiesen, teilte der IWF mit. Der Kredit mit einer Laufzeit von 15 Monaten solle das Land in die Lage versetzen, die Folgen der Finanzkrise besser bewältigen zu können. Weißrussland hatte nach der Zusage des Notkredits zum Jahresbeginn seine Währung um 20 Prozent abgewertet. Der Leiter des IWF-Büros in Weißrussland, Juha Kahkonen, nannte die Abwertung angemessen. Zusammen mit einer Lohnzurückhaltung und der richtigen Finanz- und Geldpolitik würden so die Grundlagen für eine Verbesserung der Leistungsbilanz gelegt.