1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

IW korrigiert seine Konjunkturprognose weiter nach unten

Das Institut der deutschen Wirtschaft hat seine Konjunkturprognose für das laufende Jahr nochmals nach unten revidiert. Statt der noch zu Jahresbeginn geschätzten 1,5 Prozent traut es Deutschland jetzt lediglich ein Wachstum von 0,75 Prozent zu, wie das Institut am Montag in Berlin bekannt gab. Grund seien anhaltende Folgen des Konjunkturknicks zum Ende des vergangenen Jahres. Da eine «markante Erholung» nach dem Sommer nicht zu erwarten sei und positive Erwartungen an die übliche Herbstbelebung auf dem Prinzip Hoffnung beruhten, sei auch 2006 keine wirkliche Besserung in Sicht. Selbst wenn die Fußball-Weltmeisterschaft der Konjunktur auf die Sprünge helfen sollte, sei nicht mehr als 1,0 Prozent Wachstum drin.

  • Datum 09.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6cen
  • Datum 09.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6cen