1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Ivan aus der Ukraine

Mit Fahrkartenautomaten und Zugdurchsagen hatte Ivan anfangs seine Probleme. Gelernt hat er schnell – auch ein Wort wie „Klimmzugstange“. Was aber bedeutet: „Das ist doch Käse“ – ist es gut oder schlecht?

Audio anhören 03:22

Ivan aus der Ukraine

Name: Ivan

Land: Ukraine

Geburtsjahr: 1991

Ich lerne Deutsch, weil …
mich die Kultur und die Geschichte der deutschsprachigen Länder interessieren.

Mein erster Tag in Deutschland war …
ein bisschen anstrengend. Ich kam nicht mit den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn klar und habe auch die Ansage im Zug nicht richtig verstanden.

Das ist für mich typisch deutsch:
Oktoberfest, Fußball, Würste, Weihnachtsmärkte, aber auch Eigenschaften wie Ordnungsliebe und Verantwortungsbewusstsein.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Dass die Züge fast immer Verspätung haben.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Düsseldorf. Nicht nur, weil ich dort an der Fachhochschule studiere, sondern auch, weil die Stadt sehr multikulturell ist.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Redewendung: „Das ist Käse“. Bedeutet das etwas Schlimmes oder etwas Gutes?

Mein deutsches Lieblingswort:
Klimmzugstange. Seit ich in einem Sportgeschäft danach gefragt habe, wie man so ein Sportgerät nennt, mit dem man Klimmzüge machen kann, ist es mein Lieblingswort.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
Probleme habe ich oft mit der richtigen Zuordnung des Artikels.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Bei einem deutschen Autohersteller zu arbeiten.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Übt euer Hörverstehen, denn je nach dialektaler Einfärbung klingt das Deutsch anders.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Wie könnt ihr nur so hohe Steuern bezahlen?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads