1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Italienische Fußballfans sollen stärker kontrolliert werden

Die Gewaltproblematik im italienischen Fußball ist erneut offen zu Tage getreten. Nach einem Steinwurf durch Hooligans musste ein Fan von Juventus Turin nach dem 2:1-Erfolg des Rekordmeisters am Mittwochabend beim FC Bologna mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Zur Bekämpfung solcher Gewaltexzesse und zur Ausgrenzung von Hooligans will die italienische Regierung ab der kommenden Saison eine `Fankarte" einführen. Die Mikrochip-Karte soll den Zugang zum Stadion beschleunigen. `Wir wollen alle Vereine zwingen, ab der kommenden Meisterschaft die Fankarten einzuführen", kündigte Innenminister Roberto Maroni an.

Zu Beginn der neuen Saison sollen Tifosi ihren Klubs ihre Personalien angeben, um die Karte zu erhalten und sich Schlangen beim Stadionzugang zu ersparen. Fans mit diesen Karten können leichter identifiziert werden. Rabatte in Sportgeschäften oder Supermärkten sollen den Fans die Preisgabe ihrer persönlichen Daten schmackhaft machen.