1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Italien

default

Wie lief die WM-Quali?

Das italienische Team aus Stars und hungrigen Nachwuchsspielern sorgte für eine ungefährdete WM-Qualifikation: souverän meisterten die Italiener die Gruppe 5 der Europa-Zone. Sieben Siege, zwei Unentschieden und lediglich eine Niederlage in Slowenien (0:1) standen am Ende zu Buche.

Stars

Gianluigi Buffon, Italien, WM 2006

Gianluigi Buffon

Da gibt es einige. Denn die Auswahl der "Squadra Azzurra" ist gespickt mit namhaften Akteuren: Torhüter Gianluigi Buffon, die Abwehrcracks Alessandro Nesta und Fabio Cannavaro, die Mittelfeld-Asse Francesco Totti und Andrea Pirlo, und natürlich Top-Stürmer Alessandro del Piero.

Trainer

Marcello Lippi hat die italienische Mannschaft nach der verpatzten Europameisterschaft 2004 von Giovanni Trapattoni übernommen. Damals schied Italien bereits in der Vorrunde aus. Der erfahrene Lippi, der als Vereinscoach von Juventus Turin schon etliche Titel einheimsen konnte, hat das Team seitdem peu a peu verjüngt und offensiver ausgerichtet.

WM-Historie

Italien ist zum 16. Mal bei einer WM dabei:

1934: Weltmeister, 1938: Weltmeister, 1950: Vorrunde, 1954: Vorrunde, 1962: Vorrunde, 1966: Vorrunde, 1970: Vize-Weltmeister, 1974: Vorrunde, 1978: Vierter, 1982: Weltmeister, 1986: Achtelfinale, 1990: Dritter, 1994: Vize-Weltmeister, 1998: Viertelfinale, 2002: Achtelfinale

Spielplan/ Vorrunde

12. Juni 2006: Italien - Ghana in Hannover

17. Juni 2006: Italien - USA in Kaiserslautern

22. Juni 2006: Tschechien - Italien in Hamburg

WM-Quartier

Das italienische Team quartiert sich im Ruhrpott ein. Die Italiener logieren während der WM in Duisburg.

Aussichten

Italien ist Stammgast bei Weltmeisterschaften und zählt mit bislang drei Titeln zu den erfolgreichsten Fußballnationen der Welt. Zuletzt holte sich das Team 1982 bei der WM in Spanien den Pokal (3:1 gegen Deutschland). 2006 strebt die italienische Elf nun den vierten WM-Titel an. Stark genug, um bei der WM zumindest eine gute Rolle spielen zu können, ist die Mannschaft von Marcello Lippi allemal.

WWW-Links

  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/885P
  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/885P