1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Italien: Liga-Stopp über die ganze Saison?

Der italienische Infrastrukturminister hält eine kurze Fußball-Pause für nicht ausreichend. Er fordert ein Ende der Meisterschaft bis zur nächsten Saison. Dieses und weitere Themen im Überblick.

Die Forderungen Antonio di Pietros sorgen für Unmut bei Italiens Klubs (Archivbild)

Die Forderungen Antonio di Pietros sorgen für Unmut bei Italiens Klubs (Archivbild)

Übernahme des FC Liverpool perfekt

Die Übernahme des englischen Fußball-Rekordmeisters FC Liverpool durch die US-Investoren George Gillett und Tom Hicks ist perfekt. Der Klub teilte am Dienstag mit, dass man sich auf einen Preis von rund 715 Millionen Euro geeinigt habe. Damit ist nach dem FC Chelsea, Manchester United und Aston Villa ein weiterer englischer Spitzenklub in den Besitz von milliardenschweren ausländischen Geschäftsleuten übergegangen. Gillett und Hicks werden sich den Kaufpreis teilen.

Meisterschaftsstopp in Italien?

Auf Grund der Krawalle von Catania und des Todes eines Polizisten hat Antonio Di Pietro einen Meisterschaftsstopp bis zu Beginn der nächsten Saison gefordert. Wenige Tage Pause seien nicht genug, um einschneidende Beschlüsse für die Zukunft des Fußballs zu ergreifen, sagte der Minister. Die italienischen Klubchefs stemmen sich inzwischen gegen die von der Regierung beschlossene Austragung der Spiele unter Ausschluss der Zuschauer, wenn die Stadien den Sicherheitsstandards nicht entsprechen. Die Chefs der Serie A und B trafen sich am Dienstag (6.2.07) zu einer Krisensitzung, bei der das von der Regierung beschlossene Sicherheitspaket diskutiert und angenommen wurde.

Klose entscheidet über Einsatz

Bundestrainer Joachim Löw überlässt Torjäger Miroslav Klose, ob dieser am Mittwoch in Düsseldorf gegen die Schweiz von Beginn an spielt. Der Bremer ist durch einen Kapselriss im Daumen gehandicapt. Alle vier Stürmer sollen gegen die Eidgenossen zum Einsatz kommen, also auch Rückkehrer Kevin Kuranyi, der Wolfsburger Mike Hanke und Neuling Mario Gomez vom VfB Stuttgart. Der Klose-Partner Lukas Podolski muss wegen einer Sperre zuschauen.

Zwölf WM-Städte und FIFA ausgezeichnet

Die zwölf deutschen WM-Austragungsstädte und der Weltverband FIFA haben für die Fanfeste während der WM-Endrunde 2006 den Deutschen Marketing-Preis des Sports 2007 erhalten. Die Auszeichnung wurde für das innovative ganzheitliche Veranstaltungs- und Vermarktungskonzept der offiziellen Public-Viewing-Veranstaltungen vergeben.

Schalker Larsen fällt mit Muskelfaserriss aus

Bundesligist Schalke 04 muss mindestens zwei weitere Wochen auf Sören Larsen verzichten. Der Däne zog sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu. Der Stürmer laboriert bereits an der fünften Verletzung in dieser Saison, in der er erst auf vier Kurzeinsätze kam.

100-Millionen-Euro-Offerte für Real

Nach einem Bericht des spanischen Wirtschafts-Fachblattes El Economista soll dem Rekordmeister Real Madrid ein Angebot der bwin-Gruppe als Trikotsponsor für fünf Jahre über 100 Millionen Euro vorliegen. Der private Sportwetten-Anbieter, der auch Partner des AC Mailand und des FC Barcelona ist, hatte Ende letzten Jahres einen weitgehenden Rückzug als Förderer auf dem deutschen Markt angekündigt.

Keshi wieder Trainer von Togo

Nur elf Monate nach seiner Entlassung ist Stephan Keshi wieder Trainer der Fußball-Nationalmannschaft Togos. Der Nigerianer wird am Mittwoch beim Länderspiel gegen Kamerun auf der Bank des WM-Teilnehmers sitzen. Keshi war im März 2006 nach dem Vorrunden-Aus beim Afrika-Cup in Ägypten entlassen worden. Sein Nachfolger war der Deutsche Otto Pfister, mit dem den Afrikanern bei der Weltmeisterschaft in Deutschland allerdings kein Sieg gelang.