1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Italien im Lotto-Fieber

Hände greifen nach Lottoscheinen (Foto: picture-alliance/dpa)

127,5 Millionen Euro - diese Summe schwebt verheißungsvoll über den Lotto-Spielern in Italien. Bei der Ziehung am Dienstag (11.08.2009) ist der "SuperEnalotto"-Jackpot so groß wie noch nie in Europa. Nicht nur die Italiener versuchen ihr Glück, auch Touristen, die gerade in Italien sind, spielen mit. Italienische Kommunen kaufen Lotto-Scheine mit der Hoffnung, so ihre Städte von den Schulden befreien zu können. Menschen verschulden sich mit dem Blick auf den Jackpot, der seit mehr als einem halben Jahr nicht geleert wurde.

Doch die Chancen, den großen Coup zu landen, sind dabei fast Null: Angekreuzt werden sechs Zahlen auf einem riesigen Nummernfeld von eins bis 90. Die Verbraucherorganisation Codacons und Kirchenkreise kritisierten die hohe Summe des Jackpots. Sie warnen vor einer Abhängigkeit. Den bislang größten Lotto-Gewinn Italiens hatte sich im Oktober 2008 ein Sizilianer aus Catania geholt – damals waren es 100 Millionen Euro. (kuk/az/nis/dpa)