1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Israelischer Staatspräsident in der Slowakei

Bratislava, 15.7.2003, RADIO SLOWAKEI, deutsch

Der israelische Staatspräsident Moshe Katsav weilt in der Slowakei auf seinem historisch ersten offiziellen Besuch. Eines der Ergebnisse der Verhandlungen mit dem slowakischen Staatsoberhaupt Rudolf Schuster ist es, dass die bilateralen Beziehungen nach dem EU-Beitritt der Slowakei 2004 unverändert bleiben.

Laut Rudolf Schuster werde der EU-Beitritt der Slowakei und weiterer 9 Länder frisches Blut in die Union bringen. Deswegen könne er zur Änderung der nicht besonders guten Beziehungen zwischen der EU und Israel beitragen. Mehrere Beobachter und Analytiker stimmen dieser Ansicht zu. Sie meinen, Katsav reise durch Europa, um Befürworter der jetzigen israelischen Politik zu gewinnen.

Der israelische Gast verhandelte mit Rudolf Schuster auch über Wirtschaftsfragen. Moshe Katsav setze die Vertiefung der Wirtschaftszusammenarbeit mit der Slowakei voraus. Mit ihm ist eine Gruppe von 60 israelischen Unternehmern in Bratislava eingetroffen, weil sein Slowakei-Besuch den Anstoß zur Kontaktaufnahme geben sollte. Moshe Katsav glaubt, dass man diese Chance richtig nutzen werde. (fp)

  • Datum 16.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3rk3
  • Datum 16.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3rk3