1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Nahost

Israelische Kampfjets beschießen Gazastreifen

Israelische Kampfjets haben mehrere Angriffe gegen Trainingslager und Stützpunkte der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen geflogen. Dabei soll es Verletzte gegeben haben.

Die israelische Armee flog nach palästinensischen Angaben vier Luftangriffe im Gazastreifen. Mindestens drei Menschen seien verletzt worden.

Den Luftschlägen waren Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf israelisches Gebiet vorangegangen. Nach der Entführung von drei israelischen Jugendlichen hat Israel in den vergangenen Tagen den Druck auf die Palästinenser erhöht.

USA mahnen Zurückhaltung an

Angesichts der jüngsten Spannungen haben die USA Israelis und Palästinenser zur Zurückhaltung aufgerufen. Seit der Entführung der 16- bis 19-jährigen Schüler vor einer Woche nahm die israelische Armee 240 Palästinenser fest. Sie durchsuchte zahlreiche Gebäude und Hamas-geführte Einrichtungen.

Israel wirft der Hamas vor, hinter der Entführung zu stehen, obwohl sich bislang keine Palästinenserorganisation zu der Tat bekannt hat. Die Hamas hatte zu Monatsbeginn eine Einheitsregierung mit der gemäßigteren Fatah von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas gebildet.

Abbas forderte die Freilassung der drei israelischen Jugendlichen. Die palästinensische Polizei arbeite in dem Fall mit Israel zusammen, "weil die Entführten menschliche Wesen sind und wir menschliches Leben schützen wollen", sagte Abbas bei einer Versammlung der Organisation für Islamische Zusammenarbeit in der saudischen Stadt Dschidda.

hf/haz (afpd, dpa)