1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Israel – Deutschland: DW-Projekt „Bandtagebuch“ auf Tour

Brückenschlag mit Musik: Im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums deutsch-israelischer Beziehungen organisiert das Goethe-Institut Tel Aviv die Deutschlandtage. Das DW-Projekt „Bandtagebuch“ mit EINSHOCH6 ist ein Bestandteil.

Deutsche Sprache und Kultur in Israel – damit beschäftigen sich die Macher des DW-Projekts „Bandtagebuch“ in diesen Wochen mit Konzerten und Workshops vor Ort. Stationen sind unter anderem Haifa, Eilat und Tel Aviv.

Beim Auftakt in Haifa feierten mehrere Hundert israelische Jugendliche, Lehrer und Deutschlandinteressierte mit der Band EINSHOCH6. Im zweistündigen Programm unter freiem Himmel brachten die Münchner Musiker die Besucher zum Tanzen und Mitsingen.

„Authentischer Dialog mit den Menschen vor Ort“

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 auf Serbien-Tour

Die Münchner Band EINSHOCH6 mit Projektleiterin Shirin Kasraeian

„Im Vorfeld der Tour hatten wir Respekt vor unserer Aufgabe, junge Israelis zum Deutschlernen zu motivieren. Immerhin ist das die Sprache, die viele noch mit den Gräueltaten der nationalsozialistischen Diktatur verbinden“, gibt Projektleiterin Shirin Kasraeian zu bedenken. „Wir haben uns aber von Anfang an vorgenommen, in einen authentischen Dialog mit den Menschen vor Ort zu treten. Und wir waren sicher, dass uns das mit guter Musik und originellen Texten gelingen würde.“

Musik, die neugierig macht und für die deutsche Sprache wirbt. Das Konzept des Bandtagebuch-Projekts funktioniert; die Besucher des ersten Konzerts sind begeistert. „Ich kannte die Band vorher nicht, aber ihre Projekte werde ich in Zukunft auf jeden Fall weiter verfolgen. Die Musik macht Spaß und gute Laune“, so Fadir Nwessir, der den „Deutsch-Stammtisch“ in Haifa organisiert.

Dass Sprachbarrieren mit kreativen Mitteln einfach überwunden werden können, demonstrierten die Mitglieder von EINSHOCH6 und Kasraeain bei einem Workshop für Deutschlehrer im Goethe-Institut Tel Aviv. Um sich neue Ideen für ihren Unterricht zu holen, schlüpften die Lehrer in die Rolle ihrer Schüler.

Keine Vorurteile oder Hemmungen mehr“

Trotz der historischen Vorbelastung steigt in Israel das Interesse an der deutschen Sprache und an deutscher Kultur – besonders unter jungen Leuten. „Mittlerweile gibt es keine Vorurteile oder Hemmungen mehr gegenüber Deutschland und seiner Sprache“, sagt Workshop-Teilnehmerin Rita Lanczet, die seit 1991 an einem Gymnasium in Haifa Deutsch unterrichtet. „Besonders Berlin ist ein beliebtes Reiseziel, gerade für junge Menschen.“ Da ist es natürlich hilfreich, ein wenig Deutsch zu sprechen.

Video ansehen 03:31

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 - Lass uns reden

Für die EINSHOCH6-Mitglieder ist die Tour durch Israel auch in musikalischer Hinsicht ein Gewinn. Sie haben zahlreiche israelische Musiker kennengelernt und gemeinsam Musik gemacht. Ein Höhepunkt war eine Produktion mit der israelischen Sängerin Yael Izkovich.

Das „Bandtagebuch“, ein Projekt der Bildungsprogramme der DW Akademie und der Band EINSHOCH6, läuft seit 2011. Seit 2013 waren Band und Projektleiterin Kasraeian in mehr als 15 Ländern auf Tour.

6. Mai 2015
49/15

WWW-Links

Audio und Video zum Thema