1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Nahost

IS-Terroristen attackieren ägyptische Polizisten

Auf der Halbinsel Sinai sind bei einem Anschlag mindestens 13 ägyptische Polizisten getötet worden. Hinter der Tat dürfte die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) stecken.

Militante Islamisten hätten Mörsergranaten auf einen Kontrollpunkt der Polizisten in der Stadt Arish auf der Sinai-Halbinsel abgefeuert, teilte das Innenministerium in Kairo mit. Sicherheitskräfte hätten später fünf Militante getötet, die den Anschlag ausgeführt hätten. Die traurige Bilanz auf der Seite der Behörden: mindestens 13 getötete Polizisten.

Bekenntnis im Internet

Die Extremisten-Miliz Islamischer Staat bekannte sich auf mehreren Internet-Seiten zu der Tat, auch staatliche ägyptische Medien berichteten über deren Urheberschaft.

Seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi durch die ägyptische Armee im Jahr 2013 haben Extremisten ihre Anschläge im Land verstärkt. Die Attentate richten sich sowohl gegen Soldaten und Polizisten als auch gegen Zivilisten und Urlauber. Auch auf der überwiegend von Wüsten geprägten Halbinsel werden die Sicherheitskräfte immer wieder von Islamisten attackiert.

ml/vk (rtr,dpa,afp)