1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Irlands Bad-Bank-Programm wird billiger

Die Aufräumarbeiten im angeschlagenen Finanzsektor werden Irland nach Angaben der Zentralbank weniger kosten als befürchtet. Das Bad Bank-Programm des Inselstaates werde sich auf 40 bis 50 Milliarden Euro belaufen, sagte Notenbank-Chef Patrick Honohan am Donnerstag. Die Regierung in Dublin war ursprünglich von 54 Milliarden Euro ausgegangen. Ausschlaggebend für die Einsparungen sind die höheren Preisabschläge, die das EU-Mitglied nun für die toxischen Papiere der größten Finanzinstitute verlangt. Im Durchschnitt belaufen sie sich auf 47 Prozent, geplant hatte die Regierung mit lediglich 30 Prozent.