1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Irland lehnt Erhöhung der Unternehmenssteuer ab

Irland lehnt im Zusammenhang mit einem finanziellen Hilfspaket jede Diskussion über eine Erhöhung seiner Unternehmenssteuern ab. Diese sei "nicht verhandelbar", sagte Vize-Ministerpräsidentin Mary Coughlan am Donnerstag. Europa-Minister Dick Roche sprach von "nicht hilfreichem Gerede im Hintergrund" über die Steuer. "Wo läge der Sinn darin, einer der großen Motoren des Wachstums zu zerstören?", fragte er in einem Interview des BBC. Deutschland und Großbritannien kritisieren den vergleichsweise niedrigen Steuersatz von 12,5 Prozent als Standortvorteil. Österreich und Frankreich haben erklärt, als Gegenzug für Finanzhilfen müsse die Unternehmenssteuer eventuell erhöht werden. Irland wird möglicherweise wegen seiner Schuldenkrise einen zweistelligen Milliarden-Kredit von EU und IWF in Anspruch nehmen.