1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost

Iran zu Atomgesprächen bereit

Der Iran ist offenbar doch bereit, mit der Internationalen Staatengemeinschaft über sein Atomprogramm zu verhandeln. Das hat die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton jetzt mitgeteilt.

Mahmoud Ahmadinedschad (Bild: AP)

Steht ohne Atomverhandlungen allein da: Mahmoud Ahmadinedschad

Ab dem 10. November will der Iran seine Verhandlungen über das Atomprogramm wieder aufnehmen. Die EU-Außenpolitikchefin Catherine Ashton hatte vom iranischen Chefunterhändler Said Dschalili einen entsprechenden Brief erhalten. Dschalili sei bereit, für die Zeit nach dem 10. November ein Datum für Gespräche zu vereinbaren, sagte Ashton.

Einladung nach Wien

Said Dschalili (Bild: AP)

Said Dschalili

Ashton hatte Dschalili zuvor im Namen der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates (China, Frankreich, Großbritannien, Russland, USA) und Deutschland zu Verhandlungen Mitte November nach Wien eingeladen. Ashton verhandle jetzt bereits mit dem Iran über Datum und Ort der Gespräche, teilte die EU-Außenbeauftragte mit.

Macht der Sanktionen?

Ashton sagte, das iranische Gesprächsangebot sei eine "sehr wichtige" Entwicklung. "Dies ist ein bedeutender Moment", zeigte sich die Außenbeauftragte der Europäischen Union überzeugt. Die EU-Außenminister hatten erst am Montag (25.10.2010) neue Sanktionen gegen den Iran verhängt. "Ich habe immer gesagt, das Ziel der Sanktionen ist es, den Iran zur Wiederaufnahme von Verhandlungen zu bringen," sagte Ashton.

Autorin: Christine Harjes (AP, dpa, Reuters)

Redaktion: Thomas Latschan

Die Redaktion empfiehlt