1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Nahost

Irak meldet Einnahme von Flugplatz bei Vorstoß auf Mossul

Erfolg für die irakische Armee: Das Militär hat beim Vorstoß auf die Millionenstadt Mossul einen strategisch wichtigen Luftwaffenstützpunkt aus den Händen der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" zurückerobert.

Der Flugplatz Kajjarah 60 Kilometer südlich von Mossul könne ein wichtiger Stützpunkt bei der Rückeroberung der Metropole sein, erklärte der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi am Samstag. Er rief die Bewohner der nordwestlichen Provinz Ninive, deren Hauptstadt Mossul ist, auf sich "auf die Befreiung ihrer Städte vorzubereiten".

Nächstes Ziel: Mossul

Nach Angaben der irakischen Armee wurde der Stützpunkt mit Luftunterstützung der US-geführten internationalen Anti-IS-Koalition eingenommen. Die Dschihadisten seien in Richtung Mossul geflüchtet. Eine Stellungnahme des IS lag zunächst nicht vor. Abadi hat das Ziel ausgerufen, Mossul bis zum Ende des Jahres einzunehmen. Der IS hatte vor zwei Jahren große Teile des Irak und Syriens unter seine Kontrolle gebracht. In den vergangenen Monaten haben die Islamisten jedoch mehrere Niederlagen erlitten.

Ende Juni hatten die irakischen Streitkräfte die Stadt Falludscha westlich von Bagdagd vom IS zurückerobert. Als letzte irakische Großstadt befindet sich jetzt nur noch Mossul im Norden des Landes in der Hand der Dschihadisten.

cr/hf (afp, rtr)