1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Investoren wollen mit Schöder über Kapitalismusdebatte reden

Bei ausländischen Investoren wächst der Unmut über die Kapitalismus-Debatte in Deutschland. Wie die «Welt am Sonntag» berichtete, wollen die Beauftragten der Bundesregierung für Investitionen aus dem Ausland, Lufthansa-Aufsichtsrats-Chef Jürgen Weber, Siemens-Aufsichtsrats-Chef Heinrich von Pierer und Ex-Daimler- Manager Klaus Mangold, mit Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) die Folgen der Debatte diskutieren. Dabei sein sollen auch 20 Vertreter amerikanischer Firmen in Deutschland, darunter die Deutschland-Chefs von Ford und Motorola. Weber sagte der Zeitung, das Treffen solle am 1. Juni stattfinden.

  • Datum 09.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ceo
  • Datum 09.05.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ceo