1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Investmentbereich von Sal Oppenheim sucht neuen Käufer

Der Verkauf des Investmentbankings der angeschlagenen Privatbank Sal. Oppenheim ist Finanzkreisen zufolge vorerst gescheitert. Die Eigentümer des Luxemburger Instituts hätten das Angebot der australischen Investmentbank Macquarie als zu niedrig abgelehnt, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person nach den Beratungen des Aktionärsausschusses am Montagabend. Die Kundenbeziehungen des bald zur Deutschen Bank gehörenden Geldhauses seien von den Australiern nicht angemessen bewertet worden. Den Kreisen zufolge liegt das Angebot klar unter der Eigenkapitalausstattung der Sparte von 200 bis 300 Millionen Euro. "Die Eigner von Sal. Oppenheim wollen die Investmentbank nicht verramschen", sagte ein weiterer Insider. Ein rascher Verkauf sei nun erst mal nicht in Sicht.