1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Klassik im Gespräch

Interview mit Zubin Mehta

"Ich habe immer gut gehört" - Zubin Mehta erinnert sich an seine Begegnung mit Musik.

Zu seinem 70. Geburtstag attestierte die deutsche Presse Zubin Mehta im April 2006 unter anderem: Verläßlichkeit, Hingabefreudigkeit, Inspiration oder auch Beständigkeit. Überall waren Lobeshymnen und Geburtstagswünsche zu lesen für einen Dirigenten, den man in einem Lexikon als "Wanderer zwischen den Welten" bezeichnet. Zubin Mehta wurde am 29. April 1936 in Bombay geboren. Seinen ersten Musikunterricht erhielt er mit sieben Jahren. Mehta studierte zunächst Medizin, doch bald entschied er sich für ein Musikstudium in Wien. Als Dirigent debütierte Zubin Mehta 1960 in den USA. Diesem Debüt schloss sich wenig später seine erste Anstellung als künstlerischer Direktor des Symphonie-Orchesters von Montreal an. Es folgte nun eine Karriere, die Zubin Mehta an das Dirigentenpult in aller Welt führte. So dirigierte er unter anderem in Los Angeles, New York, London, Wien, Salzburg, Mailand oder auch San Francisco. Das Israel Philharmonic Orchestra ernannte ihn zum Musikdirektor auf Lebenszeit. Mehta ist auch Träger zahlreicher Auszeichnungen und Ehrentitel.

Werner Bruck sprach im September 1994 mit Zubin Mehta unter anderem über das Beethovenfest in Bonn und über Stationen seiner bisherigen Laufbahn.

Audio und Video zum Thema