1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Klassik im Gespräch

Interview mit Werner Egk

Märchen, Legenden und Zauberer - Werner Egk spricht über die Stoffe seiner Opern.

Werner Egk, dessen eigentlicher Name Werner Joseph Mayer lautete, wurde am 17. Mai 1901 in Donauwörth geboren. Egk wuchs in Augsburg auf, dort besuchte er auch das Gymnasium, studierte zunächst Musik am dortigen Konservatorium und anschließend an der Universität München. Egks erste Oper "Die Zaubergeige", deren Stoff auf ein Märchen der Gebrüder Grimm zurück geht, wurde 1935 in Frankfurt uraufgeführt. Es folgten nun weitere Kompositionen, vorwiegend Opern - unter anderem "Peer Gynt" oder "Der Revisor" - aber auch Ballette sowie Instrumental- und Vokalwerke. Werner Egk betätigte sich auch als Dirigent. Fast alle Uraufführungen seiner Kompositionen dirigierte er selbst. Egk war Träger zahlreicher Auszeichnungen gewesen. Er starb am 10. Juli 1983.

Im Mai 1961 sprach die Deutsche Welle mit Werner Egk anläßlich seines 60. Geburtstages über sein bisheriges musikalisches Werk.

Audio und Video zum Thema