1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Klassik im Gespräch

Interview mit René Kollo

Ein deutscher Tenor auf dem Wege zum Weltruhm - Gespräch mit René Kollo.

René Kollo, dessen eigentlicher Name Kollodzieyski lautet, wurde am 20. November 1937 in Berlin geboren. Nach der Schule spielte er zunächst in einer Berliner Tanzband Schlagzeug und unternahm seine ersten Versuche als Schlagersänger. Ab 1958-1965 studierte Kollo in Berlin Gesang. Als Opernsänger debütierte er 1965 am Staatstheater Braunschweig. Sein nächstes Engagement führte ihn an die Deutsche Oper Rhein/Düsseldorf-Duisburg. Vier Jahre später folgte nun sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen, wo er schließlich den internationalen Durchbruch schaffte. Von nun an war Kollo an allen großen Opern- und Konzertbühnen zu hören. So sang er unter anderem in Venedig, Mailand, Bologna, New York oder San Francisco. René Kollo betätigte sich auch als Regisseur und Theaterintendant. Er ist Träger zahlreicher Auszeichnungen, unter anderem wurde er auch mit dem Großen Bundesverdienstkreuz geehrt.

In einem Gespräch mit DW-Redakteur Gunnar Valk im Mai 1972 spricht René Kollo über seine Herkunft, das Elternhaus, seine Ausbildung und seinen Werdegang

Audio und Video zum Thema