1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schriftsteller im Gespräch

Interview mit Peter Bamm

"Waschkörbe von Hörerbriefen" - Peter Bamm erinnert sich an den Erfolg seiner Sendereihe "Die unsichtbare Flagge" und seinen Weg zur Schriftstellerei.

Peter Bamm (eigentlich Curt Emmrich) wurde am 20. Oktober 1897 in Hochneukirch im Rheinland geboren. Nach seiner Rückkehr aus dem 1. Weltkrieg, an dem er als Freiwilliger teilnahm, studierte er von 1919-23 Medizin und Sinologie und promovierte zum Dr. med. Zu schreiben begann Bamm noch während der Studienzeit - er schrieb Feuilletons für die "Deutsche Allgemeine Zeitung" und setzte diese Tätigkeit nach ausgedehnten Reisen in verschiedene Weltregionen fort. Als Höhepunkt seines Schaffens wird die Biographie "Alexander oder Die Verwandlung der Welt" aus dem Jahre 1965 angesehen, in der die Persönlichkeit Alexanders des Großen aus der Perspektive eines modernen Menschen betrachtet wird. Es folgten weitere Publikationen: "Adam und der Affe" (1970) und seine Autobiographie "Eines Menschen Zeit" (1972 ). Peter Bamm starb am 30. März 1975 im Alter von 77 Jahren in Zürich.

In einem Interview mit dem DW-Redakteur Egon Matzerath erzählt Bamm im Oktober 1972 über seinen großen Hörfunkerfolg "Die unsichtbare Flagge" und über seine Arbeit.

Audio und Video zum Thema

  • Datum 09.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9okt
  • Datum 09.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9okt