1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schriftsteller im Gespräch

Interview mit Manès Sperber

"Ich bin ein begeisterungsfähiger Mensch - aber auch ein Zweifler - gewesen" - Manès Sperber beschreibt sein Leben und sein Werk.

Manès Sperber wurde am 12. Dezember 1905 in Zablotow als Sohn eines jüdischen Geldverleihers geboren. Als Elfjähriger siedelte er mit seinen Eltern nach Wien über, wo er auch zunächst das Gymnasium und dann das Studium der Psychologie absolvierte. 1927 ging Sperber nach Berlin und lehrte dort Individualpsychologie. Dort blieb er bis 1933 und flüchtete anschließend nach Paris. Als Autor debütierte Sperber zwar 1926 mit einem Buch über Alfred Adler, doch sein Aufstieg als Schriftsteller begann 1949 mit der Trilogie "Der verbrannte Dornbusch", " Tiefer als der Abgrund" und "Die verlorene Bucht", die auch in zahlreiche andere Sprachen übersetzt wurde. Im Laufe der nächsten Jahre folgten weitere Publikationen: unter anderen Romane, Essays und Erinnerungen. Sperber wurde auch mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt. Manès Sperber starb am 5. Februar 1984 in Paris.

Manfred Moschner sprach mit Manès Sperber im Dezember 1980 über gravierende geschichtliche und persönliche Erlebnisse in seinem Leben.

Audio und Video zum Thema

  • Datum 27.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9omN
  • Datum 27.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9omN