1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Klassik im Gespräch

Interview mit Helge Rosvaenge

Mit Siebzig noch im Prinzenkostüm - Helge Rosvaenge blickt zurück.

Helge Rosvaenge, dessen eigentlicher Name Helge Rosenvinge Hansen lautete, wurde am 29. August 1897 in Kopenhagen geboren. Nach dem Abitur studierte er zunächst Chemie in Kopenhagen, danach Gesang, ebenfalls in Kopenhagen und in Berlin. Rosvaenge debütierte als Sänger 1921 in Neustrelitz. Es folgte nun eine Karriere, die über Opernbühnen in Basel, Köln, Berlin, Wien oder auch Salzburg führte. Nach seiner Rückkehr aus der Sowjetunion, in die er 1945 deportiert wurde, nahm Rosvaenge für kurze Zeit eine Tätigkeit als Chemiker auf, wechselte aber bald wieder in das Sängerfach zurück und setzte seine Karriere fort. Rosvaenge trat nun in Europa und in Übersee auf. Er hat sich auch als Pädagoge betätigt und war Träger zahlreicher Auszeichnungen und Preise gewesen. Helge Rosvaenge starb am 19. Juni 1972 in München.

In einem Gespräch mit Fritz Westermeier im März 1968 skizziert der Kammersänger Helge Rosvaenge seine Laufbahn.

Audio und Video zum Thema