1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Klassik im Gespräch

Interview mit Günter Wand

"Mit 20 Jahren die erste Operette dirigiert" - Günter Wand blickt auf seinen Weg als Dirigent zurück.

Günter Wand wurde am 7. Januar 1912 in Elberfeld (heute ein Stadtteil von Wuppertal) geboren. Nach dem Abitur studierte er Philosophie und Musikwissenschaft an der Kölner Universität, daneben auch an der Hochschule für Musik in Köln und schließlich an der Akademie für Tonkunst in München. Als 20-Jähriger begann Wand seine musikalische Karriere an der Wuppertaler Oper. Unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg kehrte er nach Köln zurück und begann mit dem Wiederaufbau des Musiklebens in dieser Stadt - unter anderem wurde ihm die Leitung der Oper und des Kölner Gürzenich-Orchesters übertragen, das er bis 1974 führte. Mit diesem Orchester unternahm Wand zahlreiche Konzertreisen und spielte auch Schallplatten ein. Als Dirigent feierte er Erfolge unter anderem mit der Chicago Symphony Orchestra oder den Bamberger Symphonikern. Wand wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter auch mit dem Großen Bundesverdienstkreuz mit Stern und Schulterband. Er starb am 14. Februar 2002 in der Schweiz.

In einem Gespräch mit DW-Mitarbeiter Klaus Umbach im Dezember 1961 blickt Günter Wand auf seine bisherige Karriere zurück.

Audio und Video zum Thema