1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schriftsteller im Gespräch

Interview mit Friedrich Dürrenmatt

"Man schreibt Stücke, um sich über die Welt klar zu werden" - Friedrich Dürrenmatt spricht über das Schreiben als Selbsterkenntnis.

Friedrich Dürrenmatt wurde am 5. Januar 1921 in Konolfingen geboren. Nach dem Gymnasium studierte Dürrnematt in Bern und Zürich Philosophie, Theologie, deutsche Literatur und Kunstgeschichte. Zunächst betätigte er sich als Zeichner und Graphiker, dann auch als Theaterkritiker der Wochenzeitung "Weltwoche" in Zürich. Als Dramatiker debütierte Dürrnematt 1947 mit dem Drama "Es steht geschrieben", das auch mit einem Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Weitere Werke folgten, doch den Durchbruch an die Spitze der Weltliteratur brachten ihm die Stücke "Die Ehe des Herrn Mississippi" von 1952 und "Der Besuch der alten Dame" von 1956. Dürrnematt schrieb auch Erzählungen, Essays, Drehbücher und Hörspiele. Er wurde mehrfach mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Friedrich Dürrnematt starb am 14. Dezember 1990 in Neuchâtel.

In einem Interview, das Dürrnematt Andreas Rummler im März 1989 gab, spricht der Dichter über das Schreiben und über seine Zukunftspläne.

Audio und Video zum Thema

  • Datum 22.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9p8P
  • Datum 22.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9p8P