1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schriftsteller im Gespräch

Interview mit Erwin Strittmatter

"Ich bringe immer erst das Leben und versuche dann, daraus irgendeine Erkenntnis zu ziehen" - Erwin Strittmatter spricht über Dichtung und Realität in seiner Roman-Trilogie "Der Laden".

Erwin Strittmatter wurde am 14. August 1912 in Spremberg geboren. Nach dem Realgymnasium absolvierte er eine Ausbildung zum Bäcker. Während er den erlernten Beruf nun zunächst ausübte, bildete er sich autodidaktisch weiter. 1947 trat Strittmatter der SED bei und besuchte eine Kreisparteischule. Ab 1951 war er einige Jahre Lokalredakteur der "Märkischen Volksstimme" in Senftenberg. Als Schriftsteller debütierte Strittmatter 1950 mit dem Roman "Ochsenkutscher", doch seine Popularität verdankt er vor allem der autobiographischen Trilogie "Der Wundertäter" (1957, 1973, 1980). Strittmatter veröffentlichte Sammelbände mit Kurzgeschichten, Erzählungen, Tagebuchnotizen und Aphorismen. 1992 vollendete er die Trilogie "Der Laden", die insbesondere in den neuen Bundesländern ein großer Erfolg wurde. Erwin Strittmatter starb am 31. Januar 1994 im Alter von 81 Jahren.

Im Oktober 1992 sprach DW-Redakteur Andreas Rumler mit Erwin Strittmatter anläßlich seines 80. Geburtstages. Der Schriftsteller schaut in diesem Gespräch auf sein Leben und sein Werk zurück.

Audio und Video zum Thema

  • Datum 04.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9p73
  • Datum 04.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9p73