1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schriftsteller im Gespräch

Interview mit Ernst Jandl

"Gedichte dürfen nicht bei demjenigen bleiben, der sie produziert hat" - Ernst Jandl spricht über sein lyrisches Schaffen.

Ernst Jandl wurde am 1. August 1925 in Wien geboren. Nach dem Besuch eines Wiener Gymnasiums wurde er 1943 zum Militärdienst einberufen. 1946 aus der amerikanischen Kriegsgefangenschaft entlassen, studierte Jandl Germanistik und Anglistik. Danach promovierte er zum Dr. phil. Den ersten Gedichtband "Andere Augen" veröffentlichte Jandl 1956, doch bereits 1957 hatte er die ersten Proben der "Sprechgedichte", also seiner experimentellen Dichtung in der Zeitschrift "Neue Wege" publiziert. Sein Werk umfaßt mehr als ein Dutzend Gedichtbände - sowohl konventioneller wie auch experimenteller Dichtung. Neben der Poesie veröffentlichte er viele Hörspiele und Theaterstücke. Ernst Jandl starb am 9. Juni 2000 im Alter von 74 Jahren in Wien.

In einem Interview, das Jandl dem DW-Mitarbeiter Robert Stauffer im August 1989 gab, erläutert der Dichter unter anderem den Charakter und die Form seiner "Laut"- und "Sprechgedichte".

Audio und Video zum Thema

  • Datum 22.06.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/ACVB
  • Datum 22.06.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/ACVB