1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Klassik im Gespräch

Interview mit Dietrich Erdmann

"Ich habe mich nie gerne untergeordnet, aber ich habe dankbar jede Anregung aufgenommen" - Dietrich Erdmann spricht über seinen kompositorischen Weg.

Anlässlich seines 85-ten Geburtstages wurde Dietrich Erdmann in einem Würdigungsartikel der GEMA von Karl Heinz Wahren mit den Worten zitiert: " Wir waren eine geschlagene, verlorene Generation". Gemeint waren hier die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf seine Entwicklung. Und dennoch: als Vertreter dieser Generation wurde Erdmann zu einem der angesehensten Komponisten und Musikpädagogen der Gegenwart. Geboren wurde Dietrich Erdmann am 20. Juli 1917 in Bonn. Schon mit acht Jahren bekam er seinen ersten Musikunterricht. Seine weitere musikalische Ausbildung setzte er an der Berliner Musikhochschule fort, die er 1938 mit einer künstlerischen Reifeprüfung abschloss. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann Erdmann seine langjährige Tätigkeit an der Pädagogischen Hochschule Berlin. Als Komponist debütierte er noch vor dem Zweiten Weltkrieg. Erdmanns umfangreiches musikalisches Werk umfasst sowohl Instrumental- wie auch Vokalmusik. Er ist auch Träger des Bundesverdienstkreuzes, das ihm 1987 verliehen wurde.In einem Gespräch mit Christoph Rueger im Juni 1987 spricht Dietrich Erdmann unter anderem über sein Wirken als Komponist, Musikpädagoge und Musikpolitiker.

Audio und Video zum Thema