1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nobelpreisträger

Interview mit dem Nobelpreisträger 1964 für Medizin und Physiologie Feodor Lynen

"Man sollte nicht mehr Kalorien zu sich zu nehmen, als man braucht" - Der Biochemiker Feodor Lynen spricht über die Meilensteine seiner Forschung.

Feodor Lynen wurde 1911 in München geboren. Bis zum Übergang in den Ruhestand war er Direktor des Max-Planck-Instituts für Biochemie in Martinsried. 1964 erhielt er zusammen mit Konrad Bloch den mit 212.000 DM dotierten Nobelpreis für Medizin und Physiologie für seine Arbeiten auf dem Gebiet des Mechanismus und der Regulierung des Cholesterin- und Fettsäurestoffwechsels. Damit haben beide Forscher wichtige Grundlagen für die Therapie von Kreislauferkrankungen gelegt. In einem Gespräch mit DW-Redakteur Karl-Heinz Wenzel erklärt Feodor Lynen die komplizierten Vorgänge im menschlichen Körper, die Gegegnstand seiner Untersuchungen waren.

Audio und Video zum Thema

  • Datum 18.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Y0o
  • Datum 18.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Y0o