1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nobelpreisträger

Interview mit dem Nobelpreisträger 1939 für Medizin Gerhard Domagk

"Es kann niemals Sinn der Wissenschaft und der Forschung sein, daß sie etwas entdeckt, was dem Menschen schadet" - Der Chemiker Gerhard Domagk erklärt den Sinn des Nobelpreises.

Gerhard Johannes Paul Domagk wurde 1895 geboren. Angetrieben durch negative Erfahrungen im 1. und 2. Weltkrieg sowie durch das Bestreben, Menschen helfen zu wollen, forschte er auf dem Gebiet der Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Für die Entdeckung der antibakteriellen Wirkung von "Prontosil", einer Sulfonamid-Verbindung, wurde ihm 1939 der Nobelpreis für Medizin verliehen. Domagk starb 1964 im Alter von 68 Jahren. In dem Interview, das am Rande einer Nobelpreistagung in Lindau geführt wurde, spricht Gerhard Domagk über seine Schulzeit, Kriegserfahrungen sowie den Sinn der Forschung und des Nobelpreises.

Audio und Video zum Thema

  • Datum 12.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9WLR
  • Datum 12.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9WLR