1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schriftsteller im Gespräch

Interview mit Christoph Hein

"Ich beschreibe das, was ich gesehen habe" - Christoph Hein spricht über seinen Roman "Der Tangospieler".

Christoph Hein wurde am 8. April 1944 in Heinzendorf in Schlesien geboren. Er besuchte zunächst als Internatsschüler ein humanistisches Gymnasium in West-Berlin, in das er von einem Elternbesuch in Ost-Berlin wegen des Baus der Berliner Mauer nicht mehr zurückkehren konnte. Das Abitur holte er 1964 nach und studierte anschließend Philosophie und Logik in Leipzig und Ost-Berlin. Nach dem Studium wurde Hein Dramaturg und schließlich Hausautor an der Ost-Berliner Volksbühne. Den ersten Erfolg erlangte er 1982 mit der Novelle "Der fremde Freund ", doch erst ein Jahr später gelang ihm der endgültige Durchbruch mit dem Stück " Die wahre Geschichte des Ah Q". Es folgten zahlreiche weitere Publikationen: Stücke und Essays, Romane, Kinderbücher, die auch in viele Sprachen übersetzt wurden. Christoph Hein ist auch Träger zahlreicher Auszeichnungen und Preise.

In einem Gespräch mit Andreas Rummler im Juni 1989 spricht der Autor über seinen Roman "Der Tangospieler".

Audio und Video zum Thema

  • Datum 14.09.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/ACre
  • Datum 14.09.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/ACre