1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Klassik im Gespräch

Interview mit Bernd Alois Zimmermann

Expressivität und ein Gerüst aus Eigentümlichkeit und vielfältiger Utopie - Bernd Alois Zimmermann erläutert die Merkmale seiner Kompostionen.

Bernd Alois Zimmermann wurde am 20. März 1918 in Bliesheim in der Eifel geboren. Nach dem Abitur begann er 1938 mit dem Studium der Schulmusik, Musikwissenschaft und Komposition an der Hochschule für Musik in Köln, das er 1947 abschloss. Zimmermanns erster großer Erfolg als Komponist stellte sich 1948 mit der Kantate "Lob der Torheit" nach Gedichten von Goethe ein. Zum musikalischen Werk Zimmermanns gehören unter anderem Kammermusik, Sinfonien, Konzerte und Ballettmusik. Einen großen internationalen Erfolg errang Zimmermann mit der Oper "Die Soldaten" nach der gleichnamigen Komödie von Jakob Michael Reinhold Lenz. Der Komponist betätigte sich auch als Musikpädagoge an der Musikhochschule in Köln. Er starb am 10. August 1970 durch Suizid.

In einem Gespräch, das Mauricio Kagel - ebenfalls ein Komponist - mit Bernd Alois Zimmermann im Juni 1967 führte, erläutert Zimmermann unter anderem sein Verständnis der "pluralistischen" Kompositionstechnik.

Audio und Video zum Thema