1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Internationales Finanzforum tagt in Prag

– Tschechiens Parlamentspräsident Klaus befürwortet eine größere Liberalisierung des europäischen Marktes

Prag, 26.3.2002, RADIO PRAG, deutsch

Unter der Teilnahme von Vertretern aus 23 Ländern hat am Dienstag (26.3.) in Prag das Europäische Banken- und Finanzforum begonnen, das bis zum Donnerstag andauern wird. Dabei sprach sich der finnische Finanzminister Sauli Niinisto gegen eine Angleichung der Steuern bei den Gewinnen der Unternehmen innerhalb der Europäischen Union aus, da dies den Wettbewerb in der EU gefährden könne. Auch der Vorsitzende des tschechischen Abgeordnetenhauses Vaclav Klaus ist ein Befürworter einer größeren Liberalisierung und einer geringeren Regulierung des europäischen Marktes. Er hegt jedoch die Befürchtung, dass die EU anstelle eines wirklichen Wettbewerbs Vereinheitlichungen und Angleichungen den Vorrang geben könnte. (ykk)

  • Datum 27.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/22I7
  • Datum 27.03.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/22I7