1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Porträts Lehrerverbände

Internationaler Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband (IDV)

Als Dachverband vertritt der IDV 105 nationale Deutschlehrer-Organisationen in 85 Ländern und damit ca. 250.000 Deutschlehrende. Er bietet ein Forum für Kooperationen und Diskussionen über alle Kontinente hinweg.

Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband (IDV) ist ein Verein, der 1968 gegründet wurde, um das Fach Deutsch als Fremdsprache (DaF) zu fördern und die Lehrenden in diesem Gebiet zu unterstützen. Der Verein hat sich im Laufe seiner Geschichte mit sprachenpolitischen und sprachendidaktischen Fragen befasst und in einigen Bereichen die Entwicklung des Faches mit beeinflusst.

Ziele und Selbstverständnis

Zu den konkreten Zielen des IDV gehört die Vernetzung und Förderung der Zusammenarbeit seiner Mitglieder. Darüber hinaus unterstützt er Lehrkräfte in ihrer beruflichen Tätigkeit und fachlichen Aus- und Weiterbildung. Politisch strebt der IDV eine angemessene Stellung der deutschen Sprache an und will einen Fachunterricht fördern, welcher der Begegnung und dem Austausch mit den Kulturen deutschsprachiger Länder und Regionen dient.

Der IDV hat die ABCD-Thesen initiiert und fühlt sich dem plurizentrischen Ansatz verpflichtet. Er achtet auf die gleichwertige Stellung aller seiner Mitgliedsverbände, die aus verschiedensten Lerntraditionen und Regionen kommen.

Organisation und Aktivitäten

Der IDV ist ein eingetragener Verein mit zahlenden Mitgliedern. Jedes Mitgliedsland entsendet je eine/n oder zwei VertreterInnen zur Vertreterversammlung, die alle 2 Jahre stattfindet. Dort wird diskutiert und beispielsweise abgestimmt, welche konkreten Arbeitsschwerpunkte in den nächsten Jahren angegangen werden sollen oder wo welche Veranstaltungen stattfinden. Die Vertreterversammlung beschließt Statutenänderungen und wählt alle vier Jahre den neuen Vorstand.

Der Vorstand besteht aus insgesamt acht Mitgliedern: fünf Personen aus allen Teilen der Welt sowie drei ExpertInnen, jeweils aus einem deutschsprachigen Land. Der Vorstand hält zwei Mal im Jahr eine ca. 5-tägige Vorstandssitzung ab und realisiert die Zielvorgaben aus der Vertreterversammlung. Er initiiert und koordiniert die eigentliche Vereinsarbeit. Die wichtigsten Aktivitäten des IDV sind:

Tagungen, wie etwa die Internationale Deutschlehrertagung und Regionaltagungen
Symposien und Seminare (z. B. Fachsprachensymposien, DACH-Landeskundeseminare, Lehrbuchautorenseminare)
Delegiertenseminare und Vertreterversammlungen, um die Verbandsgeschäfte abzuwickeln und die Verbände zu professionalisieren
Publikationen, sprachenpolitische Stellungnahmen, Kontakte zu relevanten Institutionen und Organisationen usw.

WWW-Links