1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Internationaler Booker Prize für Alice Munro

Die kanadische Kurzgeschichtenautorin Alice Munro gewinnt den Man Booker International Prize. Die mit umgerechnet knapp 69.000 Euro dotierte Auszeichnung wird alle zwei Jahre vergeben.

Porträt von Alice Munro (Foto: AP)

Schon häufig geehrt: Alice Munro

"Ich bin sehr erstaunt und fühle mich geehrt", sagte die 77-Jährige Munro, als sie als Gewinnerin feststand. Mit der Auszeichnung konnte sie sich gegen andere Kurzgeschichten-Autoren wie den Australier Peter Carey oder Mario Vargas Llosa aus Peru durchsetzen. Der Man Booker International Prize wurde als Ergänzung zum renommierten Bookerpreis geschaffen, für den allein Autoren aus Großbritannien und dem Commonwealth infrage kommen. Entscheidend für den Booker International Prize ist allerdings, dass die Autoren überwiegend in englischer Sprache schreiben. Der Preis wird dieses Jahr zum dritten Mal vergeben: 2005 gewann der gebürtige Albaner Ismail Kadaré, 2007 ging der Preis an den Nigerianer Chinua Achebe.

Porträt von Chinua Achebe (Foto: AP)

Der Nigerianer Chinua Achebe erhielt im Jahr 2007 den begehrten Preis

Erst 1968 schaffte Munro den Durchbruch

"Alice Munro zu lesen, bedeutet jedes Mal etwas zu lernen, an das man noch nie zuvor gedacht hat", hieß es in der Jurybegründung. Munro knüpft mit ihren Kurzerzählungen an die angelsächsische Tradition der Short Stories an. Ihre ungekünstelten Geschichten sind realitätsnah, abgründig, unsentimental und haben häufig einen offenen Schluss. Munro wurde 1931 im kanadischen Ontario geboren. Heute lebt sie in Victoria.

Nicht alle ihre Bücher wurden ins Deutsche übersetzt. So auch ihre erste Kurzgeschichten-Sammlung "Dance of the Happy Shades", die sie 1968 veröffentlichte. Das Buch wurde schon damals von der Kritik begeistert gefeiert und mehrfach ausgezeichnet. Bisher sind zehn Erzählbände und ein Roman entstanden. Ihr letztes Buch "The View from the Castle Rock" wurde 2008 auch in Deutschland unter dem Titel "Wozu wollen Sie das wissen?" verlegt.

Die Preisübergabe erfolgt am 25. Juni im Trinity College in Dublin. Für Oktober diesen Jahres ist Alice Munros neue Kurzgeschichten-Sammlung "Too Much Happiness" angekündigt. (as/chr/rtre/afpe/ape)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links